Tan Tien Tschüan - Logo Tan Tien Tschüan
        Inneres Boxen
TAN
TIEN
TSCHÜAN




TTT News 26


Inhaltsverzeichnis

1. Termine
    - Lehrgang, 2. Teil
    - Prüfungen
    - Jahresabteilungsversammlung/Teutonia
    - Ferien
    - Jahresabschlußfeier

2. Neue Hallen, neue Zeiten

3. Der Gehstock im Dreifuß

4. Tan Tien Tschüan-Didaktik und Wirklichkeit
    Lernmethodische Reflexionen

5. Prüfungsreform

6. Tan Tien Tschüan-Sportbekleidung

7. Jahresabschlußfeier

8. Ch'i-Ti



1. TERMINE

Lehrgang, 2. Teil

Die voraussehbare Fortsetzung des Lehrgangs zum Thema "Schieben, Stoßen, Ziehen", Teil 2, findet am Donnerstag, den 25. Februar 2010, von 19:15h bis 21:00h in Heide/Holstein am Werner-Heisenberg-Gymnasium statt. Zu diesem Lehrgang sind ausschließlich nur diejenigen Teilnehmer zugelassen, die bereits am 1. Lehrgang vom 19. März 2009 teilgenommen haben.


Prüfungen zum 1., 2., 3. und 4. TT-Mobil

Die anstehenden Prüfungen zum 1., 2., 3. und die Wiederholungsprüfung zum 4. TTM werden am Donnerstag, den 15. April 2010 wie bislang üblich im Werner Heisenberg-Gymnasium (Kleine Halle), Rosenstraße 41, 25746 Heide/Holstein, 19:15 bis 22:00 Uhr stattfinden.


Jahresabteilungsversammlung/Teutonia

Wie schon seit einigen Wochen angekündigt, findet am 18.11.2009 um 19:30 Uhr in Hamburg in der Langenfelderstraße 31 (neue Halle) die Jahresabteilungsversammlung/Teutonia statt. Die vorgesehenen Tagesordnungspunkte dieses Treffens sind voraussichtlich folgende:

1. Begrüßung
2. Wahl des Versammlungsleiters
3. Wahl des Schriftführers
4. Genehmigung der Tagesordnung
5. Bericht des Abteilungsleiters
6. Bericht des Kassenprüfers
7. Entlastung des Abteilungs-Vorstandes
8. Neuwahlen
    (Abteilungsleiter, 2. Abteilungsleiter, Kassierer, Kassenprüfer)
9. Verschiedenes


Ferien

Weihnachtsferien

HAMBURG (21.12.2009-02.01.2010)

Nach den Weihnachtsferien beginnt in Hamburg der Unterricht für alle Gruppen wieder ab Montag, den 18.01.2010.

HEIDE/HOLSTEIN (21.12.2009-06.01.2010)

Nach den Weihnachtsferien beginnt in Heide der Unterricht wieder ab Donnerstag, den 14.01.2010.


Osterferien

HAMBURG (08.03.-20.03.2010)

Nach den Osterferien beginnt in Hamburg der Unterricht für alle Gruppen wieder ab Montag, 22.03.2010

HEIDE/HOLSTEIN (03.04.-17.04.2010)

Nach den Osterferien beginnt in Heide der Unterricht wieder ab Donnerstag, den 22.04.2010.

Jahresabschlußfeier (Kurzfassung)

Die Jahresabschlußfeier findet dieses Jahr am Mittwoch, den 9. Dezember 2009, statt.



2. NEUE HALLEN, NEUE ZEITEN

Die Gesamtliste der aktualisierten Trainingszeiten, Gruppen und neuen Hallen findet Ihr unter www.tantientschuean.de -> Termine.

Neue Adressen:

Schule Bernstorffstraße
Bernstorffstraße 147
22767 Hamburg (Altona)

Schule Goosacker
Goosacker 41
22579 Hamburg (Osdorf)

Schule Haubachstraße
Haubachstraße 55
22765 Hamburg (Altona)

Schule Arnkielstraße
Langenfelder Straße 31
22769 Hamburg (Altona)



3. DER GEHSTOCK IM DREIFUSS

Zum Tan Tien-Dreifuß, der sich didaktisch zur Vermittlung der Körperaussteuerung verschiedener Formen bedient, gehören auch Stockformen.

Es gibt zum Beispiel eine Form, die mit dem Gehstock arbeitet, der auch als Gehhilfe für ältere und bewegungseingeschränkte Personen benutzt wird. Dabei wird ein Umgang mit dem Stock erlernt, der ganz generell für die Aussteuerung des eigenen Körpers im Verhältnis zu einem Gegenkörper steht.

Doch zuerst gilt es, sich mit dem Ablauf der Form vertraut zu machen, wobei diejenigen, die das Gehen mit einem Stock nicht gewohnt sind, schon Schwierigkeiten haben, den Einsatz der Hand, die den Stock hält und aufsetzt, und des jeweils gegenüberliegenden Fußes zu koordinieren.

Das Schwierige ist, sich nicht auf diesen zu stützen. Wieso aber das? Soll nicht der Stock gerade als Stütze dienen? Für den Tan Tien-Dreifuß ist diese Frage zu verneinen, denn jedes Abstützen ist ein Hinweis darauf, daß Gelenke verkeilt sind und zur Auflösung dieser Verkeilung Lasten umgewuchtet werden müssen, das heißt, der Stock würde ein Bein ersetzen, damit sich das andere vom Boden abdrücken und der Körper weitergewuchtet werden kann.



Zu lernen, daß der Stock durchaus eine effektive Gehhilfe darstellt, ist eine Herausforderung, der es sich zu stellen gilt. Man setzt ihn im Dreifuß als Aussteuerungsinstrument ein, denn er wird nicht als Stütze, sondern als Korrekturhilfe zur kontrollierten Verteilung statischer Druckverhältnisse und gewichtsbedingter Schwungwuchten auf das Erreichen der kürzesten (direktesten) Zugänglichkeit jedweder Bewegungsoption zurückgeführt.

Damit beginnt eine wenn auch unkonventionelle, so doch den vertrauten Möglichkeiten gegenüber völlig neue und in ihrer Ergiebigkeit unabschätzbare Zusammenarbeit zwischen dem Menschen und seinem Hilfsmittel Gehstock.

I.H., 11. November 2009



4. TAN TIEN TSCHÜAN-DIDAKTIK UND WIRKLICHKEIT

Lernmethodische Reflexionen

Vor den Prüfungen und kurz nach den Prüfungen reden alle von "Didaktik". Aber was hat es damit eigentlich auf sich, fragt man sich bei weitreichenderem Interesse. Hier seien einmal sozusagen "aus der 2. Reihe", mit den Worten einer Prüfungsabsolventin des 1. TTM, Gedanken zum didaktischen System aufgeschrieben, wie es in der Einführungspraxis begreifbar geworden ist. Zu hoffen ist, daß dabei weder Bewegungsfreiheit noch Forscherfreude eingeschränkt werden, wie es sonst oft didaktische Strukturen mit sich bringen.

"Didaktik: die Wissenschaft vom Lehren und Lernen, von den Inhalten der Bildung und ihrer Auswahl im Lehrplan" - so allgemein ausgedrückt und damit wenig aussagereich wird der Begriff im Wörterbuch abgehandelt (hier: Wahrig, Deutsches Wörterbuch). Nun gut - daß das Lehren und die Auswahl der Inhalte zu diesem Zweck eine Wissenschaft für sich sind, merkt man spätestens dann, wenn man sich bereit erklärt hat, jemanden zum Lernen zu bewegen.

Dem Tan Tien Tschüan liegt eine naturwissenschaftlich fundierte und bis ins Detail entwickelte Bewegungslehre zugrunde, mit der man die Effektivität der Bewegungen verstehen und erlernen kann, auf die hier jedoch aus verständlichen Gründen nicht auch noch näher eingegangen wird.

Das didaktische Gesamtkonzept von Tan Tien Tschüan ist sehr umfangreich und kann zu hoher Lerneffizienz führen. Die Struktur ist logisch nachvollziehbar, jeder einzelne Lernschritt körperlich überprüfbar und auf dem vorangehenden aufgebaut.


... nicht die herkömmliche Sportdidaktik

Einige Herangehensweisen unterscheiden sich im Tan Tien Tschüan prinzipiell von herkömmlichen didaktischen Konzepten. Es geht grundsätzlich nicht um das übliche motorische Erlernen bestimmter Bewegungsabläufe von der Grobkoordination bis zur Feinkoordination stereotyper, biomechanisch errechneter Bewegungsbahnen, -ellipsen, -kreise oder um den Einsatz gezielter Schwünge, Timings und koordinierten Kraftaufwands. Insofern bedarf es im Tan Tien Tschüan auch keiner Koordinationsübungen im Sinne von Wiederholung oder körperlicher Anpassung zur Vermeidung von Verletzungen der von der Sportart überbeanspruchten Bereiche.

Dies sind die Bestandteile eines normalen Sporttrainings:

Unter Training versteht man das Wiederholen gleichartiger physischer und psychischer Tätigkeiten, entweder unter systematischem Aspekt oder spontan im Rahmen alltäglicher Anforderungen. Dabei werden Anpassungsvorgänge im Organismus ausgelöst, die zu einer Zunahme bzw. zum Erhalt der Leistungsfähigkeit führen.
(aus R.F. Schmidt / G. Thews: Physiologie des Menschen, S. 614)

Die körperliche Umsetzung der höchst wirkungsvollen Bewegungen des Tan Tien Tschüan ist selbst alten oder äußerst bewegungseingeschränkten Menschen möglich. Allerdings setzt sie Kenntnisse über die "normalen" Bewegungsgewohnheiten bis in den körperlichen Reflexbereich und die Veränderung herkömmlicher Bewegungen im Sinne der Integration aller "kollisions- und verschleißgenerierten Gegenläufigkeiten" (Zitat H.B.) voraus.

Parameter - ein typisches didaktisches Hilfsmittel im Tan Tien Tschüan

Deshalb beginnt das erste Programm des TTMobil mit dem Schwerpunkt auf jener Vermittlung, weshalb und mit welchem herkömmlichen Aufwand der Lernende zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis seines ungebremsten körperlichen Einsatzes gelangen wird. Später wird er sich deshalb dann vorbehaltlos auf noch nicht bekannte Möglichkeiten konzentrieren können. Das wesentliche didaktische Hilfsmittel, geradezu ein Schlüssel für den Lernenden, sind die sogenannten Parameter (mathematisch: konstante Hilfsvariablen), mit deren Hilfe er sich auf die in der Reichweite seines Körpers gelegenen Fragen und Probleme konzentrieren und forschen kann. In diesem Sinne sind Abläufe, die sich als zu aufwendig und fehlerhaft in bezug auf ihren Anspruch und ihre Effizienz erweisen, geradezu herauszuarbeiten und werden als Korrekturkoordinaten definiert - eine zentrale Abweichung der Didaktik des Tan Tien Tschüan von herkömmlichen Lehrmethoden.

Das übergeordnete Lernziel des TTMobil ist die sogenannte "Punktkraft". Sie immer effektiver anwenden zu können, wird schrittweise qualifiziert. Das 1. TTM erfüllt vornehmlich den Zweck, dieses Konzept überhaupt kennenzulernen.

Spezifische Lernziele
(teils über das 1. TTM hinausgehend)

Hier sei noch einmal aufgelistet, worauf bei der Einführung von TTM 1 während des Unterrichts besonderen Wert gelegt wird:

* Kennenlernen der üblichen Herangehensweisen im Sport-Training (Achsendruck, Reaktionsabläufe, Erfolgsorientierung, Leistungsvergleich, Wiedererkennen bzw. "schon wissen", das Trainingsprinzip der Übung oder Wiederholung), um während des TTM-Trainings andere Schwerpunkte setzen zu können

* Auseinandersetzung mit konventionellen biomechanisch-physikalischen Körpereigenschaften (zum Beispiel Schwünge und Gegenschwünge, Anfang und Ende einer Bewegung, Balance halten, Körpergewicht und statischer Aufbau, Kollision und Druck (Wucht), Geschwindigkeiten und Beharrung, Hebel)

* Praxisbeispiele für Widersprüche und Brüche in der Theorie der konventionellen Bewegungslehre und Beispiele aus den Bewegungsaufwendigkeiten anderer Sportarten (im Hinblick auf spätere Sportadaptionen)

* schriftliche Auseinandersetzung mit praktischen Fragen, um die Lernschritte transparent zu machen

* die Parameter kennenlernen und das Konzept, das hinter ihrer Anwendung steht

Anmerkung: Kraft- und Konditionssteigerung sind keine Lernziele!

Didaktische Prinzipien im Programmablauf:
* Überprüfung aller konventionellen Vorstellungen von Kraft, Geschwindigkeit und Kondition in der weitgehend regelfreien körperlichen Konfrontation (Ringkampf, großes Schieben)
* erhöhte Anforderungen an die Konzentrationsfähigkeit durch schnellen Wechsel
* gezielte konditionelle Überforderung (viele Ringkampfzeiten)
* Techniken, mit denen die Punktkraft entwickelt wird (Basiselemente), haben eine zeitliche Gewichtung

Auch die Tan Tien Tschüan-Form ist ein didaktisches Konzept:

Die Tai Chi-Form des Tan Tien Tschüan hat aufgrund der großen Qualität und Effektivität ihrer komprimierten Bewegungen einen eigenen Stellenwert im Programm, weshalb ihr ein eigenes Kapitel gewidmet werden könnte und sollte. Das 1. TTM führt nur den Bewegungsablauf bis zum Push ein.

Die Form im Tan Tien Tschüan unterscheidet sich stark von der Tai Chi-Form. Ihre Bewegungen haben keinen Anfang und kein Ende, also keine ausbalancierenden Schwünge um eine Achse. Jede einzelne Bewegung ist wirkungsvoll in Kampfeinsätzen.


Prüfungen: Forschungsebene wird dokumentiert ...

Anders als in den Gurt- und Danprüfungen verschiedener Kampfkunststile sehen die Bewertungskriterien für die Prüfungen im Tan Tien Tschüan aus. Ziele zu erreichen, Erfolge zu bringen oder Sieger sein zu wollen gehören nicht zu den Kriterien.


... und nicht zuletzt der Ausbildungsweg

Tan Tien Tschüan orientiert sich nicht an den Bestandteilen konventioneller Didaktiken (wie methodischer Aufbau durch Zergliederung oder Unterteilung der Techniken bzw. Bewegungen in methodische Schritte, Rezepte für körperliche Leistungssteigerung, Jahrestrainings- und Ernährungspläne etc.), sondern gibt Fragestellungen vor, innerhalb derer sich der Lernende seiner Reichweite entsprechend entwickeln kann. Doch man kann sagen, daß ein Schüler mit der bestandenen Prüfung des 1. TTM noch nicht einmal mit dem langen Lernweg begonnen hat, denn er befaßt sich im 1. Programm vorrangig mit der Konvention, die sein Lernen behindert.

Und endlich kann sich jeder, mit welchem Lernschritt er sich auch immer beschäftigt, auf korrekturreiche Unterrichtsstunden und forschungsintensive Zeiten freuen.

H.C., 11. November 2009



5. PRÜFUNGSREFORM

Bereits lange diskutiert und häufiger geplant, können die Tan Tiener von stark bis mäßig veränderten Prüfungsprogrammen, beginnend mit dem Trainingsjahr 2010, ausgehen, die zugunsten größerer Lerneffizienz und deutlicherer Entwicklungsstringenz zum hoffentlich besseren Gebrauch modifiziert wurden.

Darüber hinaus möchten wir an dieser Stelle, in Übereinstimmung mit dem Vorstand des Tan Tien Tschüan Verbandes Deutschland e.V. und des gesamten Lehrerteams, ausdrücklich darauf hinweisen und bekanntmachen, daß sämtliche Prüfungen, die vor Montag, dem 22. November 1999, für das Tan Tien Tschüan stattgefunden haben, mit sofortiger Wirkung als ungültig erklärt werden.



6. TAN TIEN TSCHÜAN-SPORTBEKLEIDUNG

Endlich ist sie da, die Tan Tien-spezifische Sportbekleidung. Noch mit Abschluß dieses Jahres kann sie, je nach Erfordernis, bereits bestellt werden.

Zur Teilnahme am Unterricht für das 1. Prüfungsprogramm zur 1. TTM-Graduation wird das Tragen einer schwarzen Hose (offener Beinsaum) mit dem der Prüfungsklasse entsprechenden Tan Tien-Sportshirt verpflichtend.

Zur übersichtlichen Unterrichtsgestaltung im breitensporttechnischen Sinne und für eine alle damit verbundenen kommunikations-, arbeits- und verkehrstechnischen Abläufe vereinfachende Optik ebenso wie zur Identifikation bei Wettkämpfen und ähnlichen Anlässen wird diese Erneuerung im Tan Tien Tschüan-Unterricht für alle von großem Nutzen sein.

Ein Tan Tien-Sportshirt, das voraussichtlich im Preis bei ca. Euro 30,- liegt und mindestens für einen Unterrichtszeitraum von drei Jahren (so liegt z.B. der voraussichtliche Unterrichtszeitraum sämtlicher TTM-Grade von 1 bis 6 bei wenigstens drei Jahren) intensiv genutzt werden kann, dürfte für jeden Tan Tien-Enthusiasten erschwinglich und sinnvoll sein.

Sollte es zudem an der schwarzen Hose für den Unterricht mangeln, so ist auch diese, qualitativ hochwertig, in Verbindung oder, wenn gewünscht, losgelöst vom Tan Tien-Sportshirt für ca Euro 30,- zu erwerben.

In den nachfolgenden Bildern und Graphiken entfalten wir einmal, so gut es im Augenblick möglich ist, das optische Spektrum der Tan Tien-Sportbekleidung im Spiegel der unterrichtstechnischen Graduationsanforderungen.



















































7. JAHRESABSCHLUSSFEIER

Abschließend möchten wir Euch selbstverständlich herzlich zu dem entspanntesten Zusammentreffen des Jahres mit sämtlichen Tan Tienern, ihren Familien und auch Freunden einladen.


Es öffnen sich dazu dieses Mal am Mittwoch, den 9. Dezember 2009 die Türen des Chinesischen Spezialitäten-Restaurants Tsing Li, Lüttenheid 20 (am Wulf-Isebrand-Platz), 25746 Heide,
Telefon (04 81) 6 25 81 um 20:00 Uhr. Für die Versorgung mit einem warmen Buffet sind bis zum Mittwoch, den 25. November 11,50 Euro im voraus zu entrichten. Getränkebestellungen laufen individuell und extra.




11. November 2009



Copyright 2009 by Tan Tien Tschüan Verband Deutschland e.V., Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verbandes.
Telefon 04837/90 26 98 · Fax 04837/90 26 97
E-Mail: tan.tien.tschuean@gmx.de
Internet: www.tantientschuean.de